Teilen:

Glauben

© Melanie Dreysse

„72 Stunden Gutes tun“ – Cornelia Poletto (Gott und die Welt 47)

Sie hat ein Restaurant und eine Kochschule, hat acht Kochbücher veröffentlicht und einiges mehr. Cornelia Poletto ist Spitzenköchin mit vielen Ideen und Unternehmungen. Und sie ist auch ehrenamtlich multi-engagiert. Unter anderem als Schirmherrin des Altonaer Kinderkrankenhauses. Jetzt ist ein neues Engagement dazu gekommen: Schirmherrin der 72 Stunden Aktion des BDKJ, des Bundes der katholischen Jugend im Erzbistum Hamburg. Warum unterstützt Cornelia Poletto das? Hört doch mal rein.

© privat

„Letzte Lieder“ – Stefan Weiller (Gott und die Welt 43)

Es sind inzwischen hunderte Gespräche mit Sterbenden, die Stefan Weiller in Hospizen geführt hat. Immer fragt er auch nach dem Soundtrack des Lebens, nach für die Sterbenden wichtigen Liedern. „Letzte Lieder“ ist inzwischen auch ein Multi-Media-Projekt. Es gibt ein Buch, eine Playlist, Konzerte mit Musik und Lesung. Kern sind aber weiterhin die Gespräche.

Halima Krausen
© Halima Krausen

„Die Weise, die in keine Schublade passt.“ – Halima Krausen (Gott und die Welt 38)

Halima Krausen ist Islamwissenschaftlerin an der Akademie der Weltreligionen an der Universität Hamburg. Sie ist eine der wenigen Imaminnen in Deutschland und sehr engagiert im interreligiösen Dialog. Sie trägt den Ehrentitel „Shaykha“ (weise Frau, spirituelle Führerin) und hat auch schon auf dem Kirchentag Bibelarbeiten geleitet. Ich bin sehr neugierig auf diese Frau, die man so wenig in eine Schublade stecken kann.